Referenz

Spülwasser für die Oberflächenbehandlung in der Autoindustrie

Der Kunde ist ein führender Anbieter von komplexer Umformtechnik im Karosseriebau für Premiumfahrzeuge. In seiner Lackiererei setzt er die kathodische Elektrotauchlackierung, auch KTL oder Kataphorese genannt, als hochwertiges, wirtschaftliches Beschichtungsverfahren bei allen tauchfähigen Metallteilen ein. Für diesen Prozess wird eine große Menge an Spülwasser in hoher Qualität benötigt.
 
Nach mehr als 20 Jahren Betrieb war es notwendig, einige defekte Teile zu reparieren und die Steuerung der vorhandenen Vollentsalzungsanlagen auszutauschen. Aufgrund einer Wirtschaftlichkeitsanalyse entschied sich der Kunde jedoch, die komplette Anlage durch neue, moderne Technik zu ersetzen, die entscheidende Vorteile für den Betrieb bietet.
 
Technisch gesehen wurden die alten Vollentsalzungsanlagen mit Gleichstrom-Regeneration durch die UPCORE-Technologie (UPflow COuntercurrent REgeration) ersetzt, und zwar aufgrund folgender Eigenschaften:
 

  • Das System ist selbstreinigend und sorgt so dauerhaft für geringe Druckverluste und einen störungsfreien Betrieb
  • Die optimierte Ausnutzung der Regenerationschemikalien reduziert die Betriebskosten.

Referenz ID: 113000
Industry: Automobilindustrie | Oberflächentechnik |
Application: Spülwasser |

 

PDF generieren

Technische Daten

  • Durchfluss: 4 m³/h
  • Leitfähigkeit: < 5 µS/cm

Anlagen in Planung

  • Beutelfilter Typ 2-EF5-F
  • UPCORE Entsalzungsanlage 2 x DPC 600H/1200H

 

See more references

keyboard_arrow_up